Einkaufswagen
Einkaufswagen

Die 6 Pfeiler einer gesunden Tagesstruktur

Gesunde Tagesstruktur – Was bedeutet das überhaupt? 

Dieser Frage möchten wir in dem heutigen Blogbeitrag nachgehen, denn eine gesunde Tagesstruktur zu finden, die zu deinem Leben passt, kann sich nachhaltig positiv auf viele Bereiche auswirken. 


Gesunde Tagesstruktur


Zuallererst ist es wichtig, dass es nicht DEN perfekten Tagesablauf gibt, mit dem du ein erfülltes Leben lebst. Vielmehr musst du für dich immer wieder neu herausfinden, was dir wichtig ist und wie du deinen Tag so gestaltest, dass du wachsen kannst und dich gut fühlst. 

Die meisten Menschen haben einen Tagesablauf, der sich tagtäglich ähnelt. Versuche also, deine Tagesstruktur so zu gestalten, dass du Freude am Alltag haben kannst und dich nicht montags schon nach dem Wochenende sehnst. 

Gesund bedeutet in dem Falle deiner Tagesstruktur auch, dass du darauf achtest, wie genau du deinen Tag ausfüllst, mit welchen Dingen und Menschen du dich beschäftigst und ob diese zu dienen psychischen und physischen Wohl beitragen, oder sich vielmehr als Energieräuber entpuppen. 

Es ist zudem wichtig, dass du in deinen Tag auch ganz bewusst Tätigkeiten einbaust, die gesundheitsfördernd sind. Das kann eine selbst zubereitete, ausgewogene Mahlzeit sein, ein gemütliches Treffen mit Freund*innen, ein warmes Bad oder eine Meditation. 


Tagesstruktur

Bestandsaufnahme

Bevor du dir Gedanken machst, wie du deinen Tagesablauf gesünder gestalten kannst, ist es wichtig, deine Struktur genauer unter die Lupe zu nehmen. Schreibe dir chronologisch auf, wie ein typischer Tag für dich aussieht. 

  • Wann stehst du auf? 
  • Frühstückst du? 
  • Wann arbeitest du? 

Schreibe immer dazu, wie du dich dabei fühlst, was deine morgendlichen Gedanken sind und welche Teile davon vielleicht eine Veränderung benötigen. Markiere auch die Eckpfeiler deines Tages, die dir Ruhe, Freude und Zufriedenheit schenken. 

Um das alles besser zu reflektieren, kannst du dir auch unsere kostenlose Reflexion Liste von unserer Freebie-Seite hier auf der Website herunterladen. Fülle sie immer wieder neu aus, wenn du merkst, dass du Veränderung brauchst.

Tagesstruktur aufbauen

6 Pfeiler einer gesunden Tagesstruktur

Unserer Meinung nach gibt es sechs Grundpfeiler, an denen man einen gesunden Tagesablauf festmachen kann. 

  1. Schlaf: Wie viel Schlaf brauchst du? Jeder Mensch braucht eine individuelle Menge an Schlaf, um ausgeruht und fit zu sein. Finde deine Schlafmenge heraus, um energiegeladen den Tag zu beginnen und versuche, sie täglich einzuhalten. Um deine Schlafqualität zu optimieren, damit du morgens gut erholt bist, kannst du außerdem eine Abends- und Morgenroutine für dich etablieren. Vermeide schwere Mahlzeiten und Koffein am Abend, versuche regelmäßig zur gleichen Uhrzeit ins Bett zu gehen und achte darauf, dass sich deine Augen abends vom Blaulicht deiner Bildschirm erholen können, da sonst die Melatonin-Produktion, ein Hormon, das dafür zuständig ist, dass wir müde werden, gestört werden kann.

  2. Ernährung: Achtest du darauf, alle nötigen Nährstoffe zu dir zu nehmen? Nährstoffmangel kann dazu führen, dass du müde, konzentrationslos, schwach und unzufrieden bist. Versuche, eine gesunde Ernährung in deinem Alltag zu etablieren. Rezeptideen und Tipps wie eine gesunde Ernährung aussehen kann, bekommst du auch immer regelmäßig auf unserem Instagram Account: lebens.kompass

  3. Tätigkeit: Womit verbringst du deinen Tag? Ist die Arbeit, der du nachgehst, für dich persönlich zufriedenstellend? Einen Job zu machen, der gar nicht zu dir passt, führt dazu, dass du nur für das Wochenende lebst. Finde auch in der Arbeit deine Passion oder versuche einen teil deiner Leidenschaft und Werte in deine täglichen Aufgaben zu integrieren. Hier ist es wichtig, dass du versucht bei jedem deiner To-Do´s den positiven Sinn dahinter zu entdecken, auch wenn sich der manchmal nicht gleich auf Anhieb zeigt. Schaffst du es, den Nutzen hinter dem Erreichen deiner Arbeitsaufträge zu erkennen, führt das automatisch zu mehr Zufriedenheit und Sinnstiftung. 

  4. Freizeit: Mit was füllst du deine Freizeit? Gehst du Hobbys nach, die dich weiterbringen, oder scrollst du stundenlang durch die sozialen Medien, während du Netflix schaust? Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung kann dir helfen, deinem Tag Erfüllung zu schenken. Identifiziere auch hier was dir Spaß macht, Sinn stiftet oder bei was du einfach Freude hast oder zur Ruhe kommst. Es geht nicht darum, hundert verschiedenen Hobbys nachzugehen und das möglichst abwechslungs- und facettenreich. Versuche dir in deiner Freizeit auch einfach einen Ausgleich zu deiner Arbeit zu schaffen, etwas zu tun, was zu deinem persönlichen Wachstum beiträgt. 

  5. Pausen: Wie oft brauchst du eine Pause? Finde heraus, wann du ein Konzentrationstief hast und gleiche es durch eine Pause aus. Vielleicht hilft es dir dann, einen Powernap zu machen oder einer simplen und entspannenden Tätigkeit nachzugehen, für die du weniger Konzentration benötigst. Gestalte deine Pausen auch wirklich so, dass du danach erholt bist und weiter an deinen wichtigen Aufgaben arbeiten kannst. 

  6. Routine: Eine Routine kann dir helfen, herunterzukommen und etwas zu schaffen, was nur dir gut tun soll. Es gibt ganz verschiedene Arten von Routinen, finde deine heraus. Du kannst beispielsweise wie oben bereits genannt eine Abendroutine etablieren, bei der du dich körperlich und geistig darauf einstellst zu Ruhe zu kommen. Routinen auf der Arbeit, in der Schule oder Universität, vor Prüfungen oder wichtigen Meetings können dir auch einen gewissen Halt und Sicherheit geben. Du kannst zum Beispiel jedes Mal bevor du einen Raum betrittst fünf Sekunden lang mit der Türklinke in der Hand innehalten, zwei Mal tief durchatmen und dann erst den Raum betreten. 

Tagesstruktur Organisation

3 Tipps für eine gesunde Tagesstruktur:

Früher aufstehen

Stehe 1-2 Wochen mal früher auf als sonst. Am Anfang kann das hart sein, aber lass dich davon nicht abschrecken. Was machst du in der neuen morgendlichen Zeit, tut sie dir gut?


Ernährung

Wenn es dir schwerfällt, dich gesund zu ernähren, dann erstelle am Wochenende einen Essensplan für die kommende Woche. Berücksichtige, wie viel Zeit du an den einzelnen Tagen zum Kochen hast und richte dich danach aus. Manches kannst du auch schon vorkochen.


Neues ausprobieren

Wenn du dich in deinem Alltagstrott gefangen fühlst, kann es helfen, mal etwas Neues auszuprobieren. Vielleicht eine neue Sportart, ein Hobby oder ein Kurs?



"Wie du am Ende deines Lebens wünschst gelebt zu haben ,so kannst du jetzt schon leben"
Mark Aurel 

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Über Lebenskompass

Lebenskompass wurde 2019 gegründet um Menschen auf Ihrem Weg zu mehr Achtsamkeit, Wohlbefinden & Persönliche Weiterentwicklung zu helfen. In unseren Produkten sowie auf Social Media findest du tägliche Impulse & Inspirationen, die dich dabei unterstützen sollen. Klicke hier, um mehr über uns zu erfahren.

Ähnliche Beiträge