Einkaufswagen
Einkaufswagen

Kräfte tanken: So füllst du deinen Energiespeicher

Du willst wissen, wie du neue Energie schöpfen kannst, um einen erfüllten Alltag zu leben? In unserer Podcastfolge Nr. 10 erfährst du mehr!

 

Im schnelllebigen Alltag sind Ruhepole und Energiequellen, die man sich selbst schafft, unentbehrlich, um Erschöpfung und Stress vorzubeugen.

Sie geben uns an einem stressigen Tag Halt und Sicherheit und die Möglichkeit, neue Kraft zu tanken.

Gerade in der jetzigen Zeit sind wir erschöpft vom Alltag und von der langen Zeit, die wir zu Hause verbringen, fühlen uns ausgelaugt und unausgeglichen und vielleicht ein bisschen lethargisch. 

Doch solche Tage sind ganz normal und du kannst lernen, wie du deine Energien am besten einteilen und deine Kraftreserven wieder auffüllen kannst. 

Ein gutes Management des Energiehaushaltes ist wichtig, weil du sonst Gefahr läufst, dich in einem Hamsterrad oder Spießrutenlauf von einem zum nächsten Termin wiederzufinden und am Ende des Tages dann keine Kraft mehr hast, die Dinge zu tun, die dich erfüllen und dir Lebensenergie schenken.

Wenn du aber weißt, wie viel Energie du in die einzelnen Aufgaben investieren möchtest, bist du allgemein leistungsfähiger, baust Selbstdisziplin auf, wirst außerdem zufriedener und ausgeglichener und kannst dein allgemeines Wohlbefinden steigern. 

 

woman spreading hair at during sunset

Wie steht es um deinen Energiehaushalt?

Mache dir also Gedanken über deine täglichen Aufgaben und wie viel Zeit und Muße du in die jeweilige stecken möchtest. Überlege dir auch, welche Dinge dir wieder neue Energie geben oder bei welchen Menschen du Kraft tanken kannst. Das kann eine sportliche Betätigung sein, das Lesen eines guten Buches oder einfach ein tolles Gespräch mit deiner besten Freundin oder dem besten Freund.

Du kannst den einzelnen Dingen auf deiner Liste dann auch jeweils Plus- und Minuspunkte verteilen, um dir ein besseres Bild über deine Energieskala machen zu können. Wichtig ist, dass du am Ende des Tages nicht bei 0 oder sogar einem Minuswert herauskommst. 

 person holding turned on string lights during nighttime

Genug Energie für den ganzen Tag

Spüre im Laufe des Tages mit Achtsamkeit und einer Fürsorge für dich selbst in dich hinein und mache zur richtigen Zeit, wenn deine Konzentration beispielsweise nachlässt, eine Pause. Etabliere auch feste Routinen, bei denen du etwas machst, was dir ein Gefühl der Entspannung verleiht.

Ausreichend Bewegung über den Tag hinweg und eine ausgewogene Ernährung tragen auch zu einem höheren Energielevel bei. Aber auch der Geist will mit positiven Gedanken gefüttert und genährt werden, denn zusätzliche kognitive Anstrengungen, die wir beispielsweise durch Grübeln oder in negativen Gedanken vergeuden, kann Kraft kosten. 

Neue Kraft schöpfen wir auch aus positiven Erlebnissen oder Begegnungen. Versuche deinen Fokus darauf zu richten, um empfänglicher für schöne Ereignisse im alltäglichen zu sein. Eine weitere Möglichkeit ist auch, sich mal wieder an etwas Neues zu wagen. Das kann schon ein neuer Weg zur Arbeit sein, ein neues Gericht auszuprobieren, ein neues Hobby zu starten oder sich etwas trauen, was man die ganze Zeit vielleicht vor sich hergeschoben hat. 

Dabei schüttet unser Gehirn durch die Aufregung und Vorfreude Adrenalin und Endorphine aus und verleiht uns ein kraftvolles Gefühl. 

Außerdem hilft uns das Schreiben dieser schönen Erlebnisse in ein Bullet Journal hilft auch, das Erlebte noch einmal zu rekapitulieren und sich sozusagen ein zweites Mal daran zu erfreuen. 

Es kann auch sehr hilfreich sein, positives aus dem Alltag mit Bildern, Gerüchen, Geschmäckern oder Gefühlen zu verbinden. So kann man, wenn man sich an ein positives Erlebnis erinnert, das vielleicht nach Vanille duftet, beim nächsten Mal, wenn dieses Aroma aufkommt, an einen schönen Moment erinnern. Dies selbst aktiv zu gestalten, in diesem Beispiel vielleicht mit einem Vanille Aromaöl auf dem Schreibtisch kann auch einen Moment des Kraft tanken im Alltag darstellen. 

 

Power Tipps für deinen Alltag

person holding bottle

Übung 1

Damit du jetzt direkt Energie tanken kannst, begib dich in eine bequeme Sitzhaltung, du kannst dich aber auch hinstellen und legen. 

Schließe deine Augen, wenn du das möchtest und atme ein paar mal tief ein und aus. 

Stelle dir nun folgende Fragen: 

  • Was gibt dir Energie? 
  • Was kannst du in deinen Alltag einbauen, um Kraft zu tanken und deine Energiereserven wieder aufzufüllen? 
  • Gibt es Dinge, denen du weniger oder mehr Energie widmen möchtest? 
  • Welcher Duft oder welche Erinnerung machen dich glücklich? Wie kannst du dieses Gefühl in deinem Alltag hervorrufen? 

Atme nun noch einmal ganz tief ein und aus. 

Wenn du deine Augen geschlossen hattest, kannst du sie nun wieder öffnen. Richte dich auf und strecke dich ein wenig aus. 

 

Übung 2 

Schreibe in dein Journal  Dinge aus deinem Alltag auf. Verteile auf einer Skala Punkte, wie viel Energie sie dir jeweils geben. 

Ein Punkt bedeutet, wenig Energie, 3 Punkte stehen für viel Energie. 

Betrachte deine Liste die Woche über und versuche deinen Energiehaushalt so einzuteilen, dass du am Ende der Woche viele Dinge auf deiner Liste hast, die dir viel Energie geben. 

Du wirst sehen, diese simplen Tipps und ein bisschen Achtsamkeit können Wunder wirken und dir helfen, mehr Energie zu haben, um dein Leben so gestalten zu können, dass es dich mit Freude erfüllt.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Über Lebenskompass

Lebenskompass wurde 2019 gegründet um Menschen auf Ihrem Weg zu mehr Achtsamkeit, Wohlbefinden & Persönliche Weiterentwicklung zu helfen. In unseren Produkten sowie auf Social Media findest du tägliche Impulse & Inspirationen, die dich dabei unterstützen sollen. Klicke hier, um mehr über uns zu erfahren.